Swinging Hamburg e.V. Swinging Hamburg e.V. Main address:Klaus-Groth-Str. 11 21220 Seevetal, Germany Tel:+49 (0)4105 - 666 700
Jazzkalender für Hamburg und Umgebung

Jazzkalender für Hamburg und Umgebung

Der Jazzkalender - Hamburg und der Jazz. Alle aktuellen Jazz-Veranstaltungen und Jazztermine im Jazzkalender Hamburg auf einen Blick.


  • Mi. 17.08.2022 20:00   Cotton Club
    Freier Eintritt - freie Bühne!
    Freier Eintritt - freie Bühne! Die dritte Jam Session des Jahres!
    Die Grundbesetzung steht und ihr füllt Bühne & Club mit eurem Jazz!
    Klassische Jam Session für Alle!


    Anfahrt: Hamburg, Alter Steinweg 10
  • Mi. 17.08.2022 20:30   Birdland
    Birdland Vocal Session
    Birdland Vocal Session Die Birdland Vocal Session ist das Open Stage Event für Sängerinnen und Sänger. Begleitet von einer professionellen Band wird von Jazz, Pop, Blues, Rap, Soul bis Freestyle Improvisation alles auf die Bühne gebracht. Einsteiger:innen sind willkommen. Notiz: Bring ein Leadsheet zu einem oder zwei Songs mit, die Du singen möchtest.

    Anfahrt: Hamburg, Gärtnerstraße 122
  • Do. 18.08.2022 17:00   Reemtsma Clubhaus
    St. Michels Happy Jazzer
    St. Michels Happy Jazzer Fröhlich - wie eh und je - freuen wir uns über das Wiedersehen mit Euch, Freunden, Bekannten und Verwandten. Bis dahin grüßen die St. Michels Happy-Jazzer der Hamburger Rentnerband aus den Elbvororten. Der Kostenbeitrag für die Musik beträgt 5 € pro Person

    Anfahrt: Reemtsma Clubhaus, Hamburg, Stiefmütterchenweg 44
  • Do. 18.08.2022 20:00   Cotton Club
    Mc Ebel’s Lucky Punch - Blues
    Mc Ebel’s Lucky Punch - Blues Drei Musiker mit langjähriger Bühnenerfahrung, die den Blues vielleicht nicht mit der Muttermilch, dafür aber mit dem Leben aufgesogen haben – das ist McEbel ́s Lucky Punch: ein breitgefächertes, dass von traditionellem Blues der 50er Jahre über erdigen Countryblues a la Robert Johnson bis hin zu moderneren Songs reicht. Dabei wird nicht gecovert, sondern interpretiert. Schließlich heißt man nicht B.B.King oder Lousiana Red, sondern McEbel, Tom Jack und Olle Wolski, und will auch so klingen!
    Und wer hofft, bei einem Gig von McEbel´s Lucky Punch in düsterer Stimmung und trauriger Atmosphäre ausgiebig den Kopf hängen lassen zu können, weil das ja ´bekanntlich´ Sinn und Zweck von Blues ist, wird sich täuschen – dann hat man Blues nicht verstanden…..
    Lucky Punch bedeutet Glückstreffer – probiert ́s aus, ihr werdet ́s nicht bereuen….


    Anfahrt: Hamburg, Alter Steinweg 10
  • Do. 18.08.2022 20:30   Birdland
    Birdland Jam Session
    Birdland Jam Session Einsteiger:innen sind willkommen. Opener Set 20:30 Uhr. Eintritt frei!

    Anfahrt: Hamburg, Gärtnerstraße 122
  • Fr. 19.08.2022 17:00   Honigfabrik Wilhelmsburg
    SwingING big band
    SwingING big band sir bradley

    Anfahrt: rocket men
  • Fr. 19.08.2022 20:00   Cotton Club
    Jazz Lips - Classic Jazz
    Jazz Lips - Classic Jazz Seit der Gründung der Band im Jahre 1970 haben sich die Jazz Lips mit ihrem hohen musikalischen Anspruch, ihrer ansteckenden Vitalität und der Vielfalt ihres Repertoires in der Jazz-Szene einen Ruf erworben, der weit über die Grenzen Deutschlands hinausgeht. Nur wenigen Gruppen gelingt es so gut, sich auf ihr Publikum im Konzertsaal, auf der Open-Air-Bühne oder im Jazz-Club einzustellen und ihre Zuhörer zu begeistern.

    Anfahrt: Hamburg, Alter Steinweg 10
  • Sa. 20.08.2022 16:00   Honigfabrik Wilhelmsburg
    julius gawlik trio
    julius gawlik trio giovanni weiss projekt

    Anfahrt: wanubalé
  • Sa. 20.08.2022 20:00   Cotton Club
    Steve Wiseman - Swing
    Steve Wiseman - Swing Steve Wiseman, seit langem in der New Yorker Jazz Szene verankert, hat wohl mit allen bekannten Bigbands in Amerika wie dem Duke Ellington Orchester, der Tommy Dorsey Band sowie dem, mit dem Grammy ausgezeichneten, Arturo O‘Farrill Latin Jazz Orchester, gespielt.
    Nun stellt er eine internationale Band auf, die den New York Swing nach Hamburg, seine neue Heimat, holt:
    Dave Bowler (USA) – Drums
    Leo Volsky (Russia) – Keys
    Axel Burkhardt (Germany) – Bass
    Jerry Tilitz (USA) – Trombone
    Leon Sladtky (Germany) – Sax
    Steve Wiseman (USA) – Trumpet
    Special Guest:
    Julie Silvera (USA) – Vocals


    Anfahrt: Hamburg, Alter Steinweg 10
  • So. 21.08.2022 11:00   Bergedorfer Schloss
    Elbsound Jazz Orchestra
    Elbsound Jazz Orchestra Alte Qualität, neuer Name: 1990 gegründet, wurde 2006 nach vielen Erfolgen und Festivalpreisen aus der "Big Band Wedel" das "Elbsound Jazz Orchestra". Die Band mit ihren zwanzig Musikern unter Leitung des Trompeters Andreas Thom steht für Jazz-Klassiker und besten Bigband Sound. Schwerpunkte sind die Titel alter Jazzorchester von Teddy Wilson, Benny Goodman Glenn Miller bis Count Basie.

    Anfahrt: Bergedorfer Schloßstraße 4, 21029 Hamburg
  • Mo. 22.08.2022 19:30   Jazzraum Hafenbahnhof
    Tribute to Rolf Ernst
    Tribute to Rolf Ernst Zu seinen Ehren, als Erinnerung an einen großen Jazzschlagzeuger:
    Dirk Achim Dhonau/ Björn Lücker/ Chad Popple/ Tarik Husseini (dr), John Hughes/ Stephan Kersting (b), Ove Volquartz/ Gabriel Coburger (reeds), Bernhard Mergner/ Heinz-Erich Gödecke/ Achilles Kugiumzis (brass), Rainer Schefe/ Holger Reusch/ Manfred Horst (git), Hans-Martin Gutmann (kay), Ulrike Bartusch/ Kathy Marquard (voc)
    „Sämtliche Stile und Formen erschöpfen sich nach geraumer Zeit- sie kopieren ihr eigenes Klischee. Es bleibt das Entgrenzen zur individuellen Form-Sprache. Ich male das geträumte Bild durch ständigen Wandel durch Agieren und Reagieren mit anderen Musikern. Ich fordere und überrasche mich selbst, erfinde Spielarten – eigene Straßen und Räume – Sprache unabhängig und außerhalb von Moden, Trends.“ Rolf Ernst 2002
    Rolf Ernst – kein Name ist seit 1987 so eng verknüpft mit kraftvoll zupackendem und schnörkellosem, dynamischem und explosivem Spiel auf dem Schlagzeug.
    In der Gruppe TISCH 5 – deren Gründungsmitglied er neben Rolf Pifnitzka und Henning Kien war - stellte er das über 30 Jahre lang für alle Freunde des Freien Jazz in Hamburg unter Beweis.
    Letzten Herbst ist er nach langem Leiden von uns gegangen.
    Wir, die restlichen Bandmitglieder: Stephan Kersting, der seit 1989 die Pace im Spiel der Band vorantreibt / Hans-Martin Gutmann, der seit 2001 unser Trio um enorme Klangräume erweitert / Manfred Horst, der seit 2014 neue Impulse gibt – wir vermissen unseren Schlagzeuger Rolf.
    In Hamburg war unsere – und speziell Rolfs Lieblingsbühne der Jazzraum im Hafenbahnhof. Seine enge Verbindung zu dieser Bühne begann am 2003 und ließ ihn hier so frei und virtuos, pulsbewusst und furios agieren- das beweisen die vielen Mitschnitte der zahlreichen Tisch 5 Konzerte im Jazzraum.
    Rolf Ernst spielte von 1964-69 in Frankfurter Rockgruppen, studierte dann in Frankfurt (Dr.Hoch), Bern (Billy Brooks) und Paris (Dante Agostini), anschließend spielte er 4 Jahre Tanz- und Popmusik in der Schweiz und in Deutschland. Nach Mitgliedschaft in verschiedenen Jazz- und Rockgruppen in Hamburg gründete er 1987 TISCH 5.


    Anfahrt: Hafenbahnhof, 22767 Hamburg, Große Elbstraße 276
  • Mo. 22.08.2022 20:00   Cotton Club
    Les Enfants du Jazz
    Les Enfants du Jazz Weil das alte Schild zur Beschriftung der Basstrommel noch existierte, hat man bei der Neugründung in den Siebzigerjahren den alten Namen wieder aktiviert.
    Gespielt wird ein frischer swingender Dixieland-Jazz, wie er in der Zeit des Dixieland-Revival zum Ende der Fünfziger durch „Chris Barbers Jazzband“, „Papa Bues Viking Jazzband“, die „Dutch-Swing-College-Band “ und andere bekannt wurde. Das Repertoire reicht von Ellingtons „Stevedore Stomp“ über den „Tennessee Waltz“ und Hodges „Sweeping The Blues Away“ bis hin zu traditionellen Ohrwürmern wie „Bugle Boy March“ und „Everybody Loves Saturday Night“.
    Durch die Besetzung in der Rhythmusgruppe mit Bass, Banjo und Schlagzeug bleibt der Rhythmus flexibel, durchsichtig und swingend. Die Band achtet ganz besonders darauf, dass nicht jeder so laut spielt, wie er kann. Vielmehr hört jeder auf den anderen. So ergeben sich Chorusse im Piano und Pianissimo nach denen es im Crescendo im Kollektiv dann so richtig abgehen kann. Das ergibt einen in Hamburg unverwechselbaren eigenen Sound. Der Einsatz von Verstärkern beschränkt sich auf die Vocal-Chorusse und die Unterstützung für schwierige akustische Verhältnisse oder große Auditorien. Auch der Kontra-Bass kommt in kleineren Räumen ohne Verstärker aus. So kann man durchaus von „handgemachtem Jazz“ sprechen.


    Anfahrt: Hamburg, Alter Steinweg 10
  • Di. 23.08.2022 20:00   Cotton Club
    Jailhouse Jazzmen
    Jailhouse Jazzmen Ein Stück Hamburger Jazzgeschichte: „Es gibt in Hamburg eine Jazzband, die in ihrer Geschichte mehr als alle anderen dafür gesorgt hat, dass Hamburg zu einem Mekka des Jazz wurde, dass so etwas wie eine Szene entstehen konnte: die Jailhouse Jazzmen – ein Stück Hamburger Jazz-Geschichte.“ (Zitat Karsten Flohr, Hamburger Abendblatt)
    Seit 1956 gibt es sie, die neben der Old Merrytale Jazzband älteste Jazzformation Hamburgs. Im Laufe der Zeit spielten nicht weniger als 40 Musiker mit, von denen die meisten auch heute noch aktiv das Jazzgeschehen mitbestimmen. Einige sind inzwischen als Bandleader neuer Gruppierungenaktiv..


    Anfahrt: Hamburg, Alter Steinweg 10
  • Mi. 24.08.2022 20:00   Cotton Club
    Freier Eintritt - freie Bühne!
    Freier Eintritt - freie Bühne! Die vierte Jam Session des Jahres!
    Die Grundbesetzung steht und ihr füllt Bühne & Club mit eurem Jazz!
    Klassische Jam Session für Alle!


    Anfahrt: Hamburg, Alter Steinweg 10
  • Do. 25.08.2022 20:00   Cotton Club
    Jawbone - Bluegrass-Folk -Blues
    Jawbone - Bluegrass-Folk -Blues Fünf hervorragender Hamburger Musiker mit ausdrucksstarken Songs, perfekt untermalt von erstklassigem Harmoniegesang. Mitreißend begleitet vom treibenden Offbeat der Band und virtuosen Soli der einzelnen Künstler. JAWBONE in ihrem Feld eine Klasse für sich.

    Anfahrt: Hamburg, Alter Steinweg 10
  • Do. 25.08.2022 20:30   Birdland
    Birdland Jam Session
    Birdland Jam Session Einsteiger:innen sind willkommen. Opener Set 20:30 Uhr. Eintritt frei!

    Anfahrt: Hamburg, Gärtnerstraße 122
  • Fr. 26.08.2022 20:00   Cotton Club
    Bun-Jon & The Big Jive - Swing & Hot Jazz
    Bun-Jon & The Big Jive - Swing & Hot Jazz Wer glaubt Swing und Jive findet man nur noch auf Opas alten Vinylplatten, hat sich schwer geirrt, denn Swing feiert weltweit ein schwungvolles Comeback. Seit 2011 sind sie mit von der Partie: „Bun-Jon & The Big Jive“ aus Hamburg spielen auf Festivals und Bühnen jeder Größenordnung, und das in ganz Europa. Wo diese Jungs auftreten sind Tanzflächen und Hallen genauso voll, wie die Sounds, die sie im Programm haben. Mit ihrem Repertoire aus Swing, Jump & Jive und der erfrischenden Mischung aus modernen Titeln, eigenen Kompositionen und Klassikern von u.a. Louis Jordan, Nat King Cole und Ray Charles schaffen sie es auch noch den letzten müden Fuß zum Tippeln zu bringen. Glaubt Ihr nicht? Dann bringt Eure Füße und Eure Freunde gleich mit und seht selbst, wie die Hamburger Jungs dem Publikum einheizen und Frontmann Bun-Jon auf der Bühne springt, singt und swingt, als wenn es kein morgen gibt.

    Anfahrt: Hamburg, Alter Steinweg 10
  • Fr. 26.08.2022 20:00   Serrahn Eins
    Bastian Menz Quintett
    Bastian Menz Quintett Björn Atle Anfinsen (trp) Martin Löcken (sax) Sandro Sáez (p) Nico Bauckholt (b) Bastian Menz (dr)
    Das Bastian Menz Quintett setzt sich aus fünf jungen Musikern der Hamburger und Berliner Jazzszene zusammen. Das Repertoire der Band besteht hauptsächlich aus eigenen Kompositionen, die vom Jazz der 1960er Jahre, besonders durch Künstler wie Joe Henderson und John Coltrane inspiriert sind. Eine weitere Inspirationsquel-le sind die Musiker Brian Blade und Jonathan Blake, welche besonders den Schlag-zeuger musikalisch geprägt haben. Diese Einflüsse bilden das Fundament der Eigenkompositionen, welche sich durch Freiheit in der Musik, hohe energetische Zustände, aber auch träumerische Melodien auszeichnen. Durch das individuelle Feingefühl der Musiker werden die Kompositionen in der eingespielten Quintett-besetzung zum Klingen gebracht.

    VVK 12€ / AK 14€. Vorbestellungen zum Vorverkaufspreis über vorverkauf-serrahn1@web.de


    Anfahrt: Serrahn Eins, Serrahnstraße 1, Bergedorf
  • Sa. 27.08.2022 20:00   Cotton Club
    Louisiana Syncopators - Swing
    Louisiana Syncopators - Swing Früher Swing der 20-er and 30-er Jahre aus HamburgNew Orleans-Musik zu machen war bei der Gründung der Louisiana Syncopators in Hamburg 1969- vor nunmehr 40 Jahren – Wunsch and Ziel der Band-Mitglieder. Von bescheidenen Anfängen baute sich die Band zeitweilig zu einem 14-Mann-Orchester auf. Wobei die Kunst des Notenlesens und eigene Arrangements für eine Amateurband zu jener Zeit nicht selbstverständlich waren. Je mehr Musiker, desto mehr personelle Schwierigkeiten tauchten auf. Es folgte m Ende der 70-er Jahre und im Laufe der 80-er Jahre ein Gesundschrumpfen zu der heutigen Formation (zehn Musiker). Dise brachte den Stil hervor, der auch heute noch das Repertoire der Band formt: Früher Swing der 20-er and 30-er Jahre, aber auch frühere klassische Werke (Ragtime) and Zeitgenössisches.
    Musikalischer Puritanismus wird deshalb auch rigoros verbannt, um das Repertoire offen zu halten für alles, was nicht nur der Kapelle, sondern auch dem Publikum gefällt. Der Erfolg unterstützt dieses Konzept eindrucksvoll. Die Band bewegt sich hauptsächlich im norddeutschen Raum, wobei das monatlich stattfindende Clubconcert im Cotton-Club in Hamburg eine wesentliche Rolle für die musikalische Darstellung der Band spielt.


    Anfahrt: Hamburg, Alter Steinweg 10
  • So. 28.08.2022 11:00   Bergedorfer Schloss
    Big Band Berne
    Big Band Berne Ohrwürmer: die Big Band Berne präsentiert mit den Swing Classics die legendären Titel aus der Zeit der großen Big Bands von Glenn Miller, Duke Ellington, Tommy Dorsey und Count Basie. Unvergessene Songs werden in Original-Arrangements von den Gesangssolisten interpretiert. Bekannte Titel wie "Tuxedo Junction", "American Patrol", "String of Pearls" , "ln the Mood" oder "Strangers in the Night" stehen ebenfalls auf dem Programm.

    Anfahrt: Bergedorfer Schloßstraße 4, 21029 Hamburg
  • So. 28.08.2022 11:00   Festsaal am Falkenberg
    Traditional Old Merry Tale Jazzband
    Traditional Old Merry Tale Jazzband Das Geburtsjahr der Hamburger Old Merry Tale Jazzband ist 1956. Mit ihrem Hit "Am Sonntag will mein Süßer mit mir segeln geh'n" wurde die Band international bekannt. Dieser von Reinhard Zaum gesungende Titel war im Sommer des Jahres 1961 mehrere Wochen in den Hitparaden und erklang seinerzeit aus jeder Jukebox. Nach einer größeren Umbesetzung heißt die Formation seit 1985 "Traditional Old Merry Tale Jazzband". In der TOMTJ jazzen sieben Musiker, von denen einige als Jugendliche in den 80er Jahren schon begeistert die Konzerte der Band besuchten. Der frische und fröhliche Sound der TOMTJ blieb erhalten und oft entsteht bei den Konzerten eine Stimmung, als sei der nächste Montag noch Jahre entfernt.

    Anfahrt: Langenharmer Weg 90, 22844 Norderstedt
  • Mo. 29.08.2022 19:30   Jazzraum Hafenbahnhof
    Kalle Kalima Trio
    Kalle Kalima Trio Kalle Kalima (git), Sven Kerscheck (git/b) Dirk Achim Dhonau (dr)
    Die Mischung aus bekannten Melodien, krummen folkigen Formen und teils schönen, teils kryptischen und dichten Harmonien liefert wunderbares Ausgangsmaterial für Improvisationen und Gespräche des Trios.
    Der in Berlin lebenden finnische Gitarrist Kalle Kalima ist einer der spannensten Musiker der Jazz-Szene. Kalimas Musik ist von einer bemerkenswerten Energie und Freiheit, locker und voller Witz, kurz gesagt: finnische kreativ, und ganz weit vorne.
    Mit dem Hamburger Musiker Sven Kerschek findet sich der Spaß am Jazz unter einer ganz eingenen Definition von Seriosität.
    Dirk Achim Dhonau komplettiert dieses Trio, durch seinen unbändigen Spiel-Spaß Jazz zu knechten, treiben es die Drei sicher wieder auf die Spitze und darüber hinnaus...


    Anfahrt: Hafenbahnhof, 22767 Hamburg, Große Elbstraße 276
  • Mo. 29.08.2022 20:00   Cotton Club
    Rockin' Rebels - Rock'n Roll & Rhythm+Blues
    Rockin' Rebels - Rock'n Roll & Rhythm+Blues Die Rockin‘ Rebels spielen ihre Musik in der klassischen Instrumentierung mit 2 Gitarren, Kontrabass und Drums mit viel Spielfreude und einer guten Portion Drive. Also wie geschaffen für alle, die zu der Musik tanzen, swingen, grooven möchten.

    Anfahrt: Hamburg, Alter Steinweg 10
  • Di. 30.08.2022 20:00   Cotton Club
    Alsterboys - Oldtime Jazz
    Alsterboys - Oldtime Jazz Die Alsterboys, gegründet von Werner Krogmann, ursprünglich als Open-Air-Band zur Lockdown-Zeit, versprechen swingenden Gute-Laune-Jazz vom Feinsten. Alle vier Musiker sind der Hamburger Jazz-Szene bestens bekannt.
    Besetzung:
    Jan Carstensen – Klarinette, Saxophon & Gesang
    Werner Krogmann – Klavier & Gesang
    Owe Hansen – Banjo, Gitarre & Gesang
    Axel Burkhardt – Kontrabass


    Anfahrt: Hamburg, Alter Steinweg 10
  • Mi. 31.08.2022 20:00   Cotton Club
    Freier Eintritt - freie Bühne!
    Freier Eintritt - freie Bühne! Die fünfte Jam Session des Jahres!
    Die Grundbesetzung steht und ihr füllt Bühne & Club mit eurem Jazz!
    Klassische Jam Session für Alle!


    Anfahrt: Hamburg, Alter Steinweg 10
  • Fr. 02.09.2022 19:00   Zehnte Glinder Jazztage
    Vestre Jazzvaerk - Jazz-Urgestein aus Dänemark
    Vestre Jazzvaerk - Jazz-Urgestein aus Dänemark Die 10. Glinder Jazztage werden mit 2 Jahren Verspätung endlich Realität. Sie wurden komplett umgeplant, damit weder das Wetter noch etwaige Corona-Auflagen die Realisierung verhindern können. Alle Konzerte von Freitag bis Sonntag werden jetzt zentral im Festsaal des Marcellin-Verbe-Hauses (Bürgerhaus), Markt 2, 21509 Glinde, stattfinden.
    Der Zutritt zu allen Veranstaltungen ist ausschließlich geboosterten Personen vorbehalten.
    Freitag, 2. September, 19 – 22 Uhr
    Eröffnungskonzert mit VESTRE JAZZVAERK
    Eintritt: 18,- € (freie Platzwahl) - Einlass ab 18 Uhr
    Vestre Jazzvaerk - Jazz-Urgestein aus Dänemark
    Vestre Jazzvaerk zählt zu den gefragtesten traditionellen Jazzbands in Dänemark. Der Stil und Sound sind ureigen, bestimmend und swingend zugleich. Das Repertoire umfasst die New Orleans-Klassiker über Chicago/Dixieland bis hin zum Swing. Spielfreude und Präzision zeichnen die Band aus.
    Vestre Jazzvaerk wurde Mitte der 1970er Jahre gegründet. Der internationale Durchbruch der Band erfolgte im Jahre 1982 durch die Teilnahme an einem Wettbewerb für Amateurbands in Dunkerque in Frankreich.
    Hier gewann Vestre Jazzvaerk nicht nur den ersten Preis für die beste Jazzband, sondern gleichzeitig den Solistenpreis. Seitdem ist die Band in vielen Städten Europas zu hören und kann auf eine große Referenzliste mit Gastspielen in Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland, Tschechien, Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Spanien, Großbritannien und beim Sacramento Jazz Jubilee in Kalifornien, USA, zurückblicken.
    Die wohl höchste Auszeichnung für eine Band erhielt Vestre Jazzvaerk am 4. Mai 1989 durch den Bürgermeister von New Orleans, der die dänischen Musiker zu Ehrenbürgern der Stadt New Orleans ernannte.
    Besetzung:
    Ove Larsen (Trompete), Finn Burich (Posaune), Ole Weibel (Klarinette),
    Tom Nissen (Banjo), Poul Erik Philipsen (Bass), Hans Richard Rømer (Schlagzeug)
    Verbindliche Vorbestellungen für alle Veranstaltungen sind ab sofort über Email jazzinglinde@o-gehrken-glin.de möglich. Vorverkauf in Glinde in der Bücherkate, Dorfstr. 2 und bei EDEKA Meyer, Möllner Landstr. 24.
    Die Realisierung der 10. Glinder Jazztage verdankt das ehrenamtliche Team
    im Wesentlichen dem Hauptsponsor Amandus Kahl-Group sowie den weiteren Sponsoren Schmelzer Hörsysteme GmbH, EDEKA Meyer und dem Verein Stadtmarketing Glinde e.V.


    Anfahrt: Festsaal des Marcellin-Verbe-Hauses (Bürgerhaus), Markt 2, 21509 Glinde
  • Sa. 03.09.2022 10:00   Zehnte Glinder Jazztage
    Riverside Jazz Connexion - New Orleans und mehr aus Hamburg
    Riverside Jazz Connexion - New Orleans und mehr aus Hamburg Die 1986 gegründete Band beherrscht den Dixieland wie den Hot Jazz, lässt karibische Melodien anklingen und hat stets auch eigene Kompositionen im Repertoire. Von verträumten Balladen bis zum heißen Rag spürt man die Liebe zur Musik und zu ausgefeilten Arrangements.
    Besetzung:
    Volker Reckeweg (Trompete, Flügelhorn, Gesang), Helmar Marczinski (Klarinette, Saxophone), Markus Voigt (Zug- und Ventilposaune, Gesang), Thomas Greinke (Schlagzeug), Frank Lehre (Kontrabass), Holger Eggeling (Banjo, Gitarre, Gesang)
    Verbindliche Vorbestellungen für alle Veranstaltungen sind ab sofort über Email jazzinglinde@o-gehrken-glin.de möglich. Vorverkauf in Glinde in der Bücherkate, Dorfstr. 2 und bei EDEKA Meyer, Möllner Landstr. 24.
    Die Realisierung der 10. Glinder Jazztage verdankt das ehrenamtliche Team
    im Wesentlichen dem Hauptsponsor Amandus Kahl-Group sowie den weiteren Sponsoren Schmelzer Hörsysteme GmbH, EDEKA Meyer und dem Verein Stadtmarketing Glinde e.V.


    Anfahrt: Festsaal des Marcellin-Verbe-Hauses (Bürgerhaus), Markt 2, 21509 Glinde
  • Sa. 03.09.2022 13:00   Zehnte Glinder Jazztage
    Rainy City Stompers - Spitzenmusiker aus dem Norden
    Rainy City Stompers - Spitzenmusiker aus dem Norden Die 10. Glinder Jazztage werden mit 2 Jahren Verspätung endlich Realität. Sie wurden komplett umgeplant, damit weder das Wetter noch etwaige Corona-Auflagen die Realisierung verhindern können. Alle Konzerte von Freitag bis Sonntag werden jetzt zentral im Festsaal des Marcellin-Verbe-Hauses (Bürgerhaus), Markt 2, 21509 Glinde, stattfinden.
    Der Zutritt zu allen Veranstaltungen ist ausschließlich geboosterten Personen vorbehalten.
    Sonnabend, 3. September, 13 - 15 Uhr
    Eintritt 10 Euro (bei freier Platzwahl) – Einlass ab 12:45 Uhr
    Rainy City Stompers - Spitzenmusiker aus dem Norden

    Mittags übernimmt die Band aus Flensburg die Bühne.
    Diese Band ist die älteste noch existierende Swing und Dixieland Jazzband Schleswig-Holsteins und wurde bereits 1956 gegründet, hat sich aber immer wieder verjüngt. Mehrere Jazzer der 1. Liga beweisen die Exklusivität der Regenstadt-Musiker, die auf allen Gebieten des Jazz topfit sind. Lockerer, swingender Dixieland mit spritzigen Bläsersetzen und virtuosen Soli sind ihr Markenzeichen.
    Besetzung:
    Thomas Niemand (Trompete), Bente Dittloff (Saxophone), Ulle Dittloff (Posaune),
    Jörg Schmidtke (Gitarre), Enno Dugnus (Piano), Norbert Suhr (Kontrabass), Dave Bowler (Schlagzeug)
    Verbindliche Vorbestellungen für alle Veranstaltungen sind ab sofort über Email jazzinglinde@o-gehrken-glin.de möglich. Vorverkauf in Glinde in der Bücherkate, Dorfstr. 2 und bei EDEKA Meyer, Möllner Landstr. 24.
    Die Realisierung der 10. Glinder Jazztage verdankt das ehrenamtliche Team
    im Wesentlichen dem Hauptsponsor Amandus Kahl-Group sowie den weiteren Sponsoren Schmelzer Hörsysteme GmbH, EDEKA Meyer und dem Verein Stadtmarketing Glinde e.V.


    Anfahrt: Festsaal des Marcellin-Verbe-Hauses (Bürgerhaus), Markt 2, 21509 Glinde
  • Sa. 03.09.2022 15:00   Jazz Open
    Jazz Open Hamburg 2022
    Jazz Open Hamburg 2022 15 Uhr – CLEO & David Grabowski feat. Julius Gawlik
    Die Hamburger Sängerin CLEO und der Gitarrist David Grabowski sind ein eingespieltes Team. Im Jahr 2016 gründete sich das Duo, um die Musik der beiden Jazzlegenden Ella Fitzgerald & Joe Pass zu würdigen. Nach zahlreichen Konzerten in ganz Deutschland, veröffentlichten die beiden ihr Live-Album „Celebrating Ella Fitzgerald and Joe Pass“, das 2020 für die Bestenliste der Deutschen Schallplattenkritik nominiert wurde. Stets auf der Suche nach neuen musikalischen Ideen und Herausforderungen, hat das Duo mittlerweile ein neues, abwechslungsreiches Crossover-Programm entwickelt, in dem die beiden Musiker ihre Vorliebe für Swing, Modern Jazz und Pop miteinander vereinen. Special Guest an diesem Tag wird Julius Gawlik am Tenorsaxofon sein.
    Besetzung: CLEO (voc), David Grabowski (git), Julius Gawlik (sax)
    16:30 Uhr – Tilman Oberbeck Trio feat. Anna-Lena Schnabel und Jorge Rossy
    Für sein jüngstes Projekt hat der Hamburger Bassist Tilman Oberbeck eine erstklassige Formation zusammengestellt und seinen Wunsch nach einem Saxofon-Trio ohne Harmonieinstrument verwirklicht. Die kreative Altsaxofonistin und Echo-Preisträgerin Anna-Lena Schnabel wird ihren brillanten Ideen freien Lauf lassen und Jorge Rossy, ehemaliger Schlagzeuger des Brad Mehldau Trios, den Platz an den Trommeln einnehmen.
    Besetzung: Anna-Lena Schnabel (Sax), Jorge Rossy (dr), Tilman Oberbeck (b)
    18 Uhr – Karolina Strassmayer & Drori Mondlak – KLARO!
    Karolina Strassmayer Photo by Gerhard Richter
    Hinter dem Bandnamen verstecken sich nicht nur Karolina Strassmayer am Saxofon und Drori Mondlak an den Drums, sondern 4 großartige Musiker*innen. Die Saxofonistin und der Schlagzeuger spielen zusammen mit dem Altmeister David Friedman am Vibraphon und Josh Ginsburg am Kontrabass. KLARO! verbindet die Lyrik der europäischen Klassik und Folklore mit der rhythmischen Kraft des amerikanischen Jazz und der harmonischen Raffinesse der zeitgenössischen Musik. Der musikalische Bogen spannt sich von kraftvoll, spritzigen Grooves zu poetischen Balladen und explosivem Swing. Egal in welchem Genre sich die Musiker von KLARO! bewegen, ihre Musik ist stets voller Passion, Neugier und Lebenslust.
    Von den Lesern des amerikanischen Jazzmagazins Downbeat wurde die Musikerin Karolina Strassmayer mehrmals unter die weltweit fünf besten Altsaxofonisten gewählt. Sie erspielte sich eine ausgezeichnete Reputation in der New Yorker Jazzszene und ist seit 2004 die erste Frau in der mit mehreren Grammys ausgezeichneten WDR Big Band Köln.
    Besetzung: Karolina Strassmayer (sax), Drori Mondlak (dr), David Friedman (vib), Josh Ginsburg (b)
    19:30 Uhr – NDR Bigband feat. Omar Sosa
    Die NDR Bigband ist beim JAZZ OPEN eine gesetzte Größe. Dieses Mal wird der Pianist Omar Sosa mit dem NDR Klangkörper in der Konzertmuschel spielen. Omar Sosa begeistert zusammen mit der NDR Bigband schon länger das Publikum. Er verbindet kubanischen Latin Jazz und afrikanische Spiritualität, europäische Klassik und die globalen Sounds der amerikanischen Westküste zu einem schillernden Ganzen. Für sein zweites Projekt mit der NDR Bigband hat sich Omar Sosa vorgenommen, die verschiedenen Seiten seiner musikalischen Persönlichkeit zusammen zu führen: seine tiefgehende Beschäftigung mit den afrikanischen Ursprüngen der karibischen Musik, seine Ausbildung als klassischer Percussionist, seine autodidaktische Eroberung des Pianos und die unstillbare Lust, immer wieder Neues zu versuchen.
    Besetzung: Omar Sosa (p, comp.), NDR Bigband – Geir Lysne, Jaques Morelenbaum (arr.)


    Anfahrt: Konzertmuschel, Park Planten un Blomen, Hamburg
  • Sa. 03.09.2022 16:00   Zehnte Glinder Jazztage
    Ragtime United
    Ragtime United Die 10. Glinder Jazztage werden mit 2 Jahren Verspätung endlich Realität.
    Sie wurden komplett umgeplant, damit weder das Wetter noch etwaige Corona-Auflagen die Realisierung verhindern können.
    Alle Konzerte von Freitag bis Sonntag werden jetzt zentral im Festsaal des Marcellin-Verbe-Hauses (Bürgerhaus), Markt 2, 21509 Glinde, stattfinden.
    Der Zutritt zu allen Veranstaltungen ist ausschließlich geboosterten Personen vorbehalten.

    Sonnabend, 3. September, 16 - 18 Uhr
    Eintritt 10 Euro (bei freier Platzwahl) – Einlass ab 09:45 Uhr
    RAGTIME UNITED - Nicht nur Rag und Hot...

    Die mit dem Schwerpunkt Ragtime 1976 gegründete Band hat inhaltlich ihren Namen längst überholt. Inzwischen ist sie in allen Elementen des traditionellen Jazz zuhause. Auch Blues, Balladen und Stomps werden in gleicher Weise einbezogen und unterstreichen die Vielseitigkeit dieser beliebten Band.
    Besetzung:
    Roland Pilz (Trompete, Kornett), Wolfgang Schultz-Coulon (Klarinette, Tenorsaxophon),
    Gert Goldenbow (Posaune), Kurt Tomm (Bass), Ove Hansen (Banjo, Gitarre),
    Werner Krogmann (Klavier), Pawel Grünwald (Schlagzeug)

    Verbindliche Vorbestellungen für alle Veranstaltungen sind ab sofort über Email jazzinglinde@o-gehrken-glin.de möglich. Vorverkauf in Glinde in der Bücherkate, Dorfstr. 2 und bei EDEKA Meyer, Möllner Landstr. 24.
    Die Realisierung der 10. Glinder Jazztage verdankt das ehrenamtliche Team
    im Wesentlichen dem Hauptsponsor Amandus Kahl-Group sowie den weiteren Sponsoren Schmelzer Hörsysteme GmbH, EDEKA Meyer und dem Verein Stadtmarketing Glinde e.V.


    Anfahrt: Festsaal des Marcellin-Verbe-Hauses (Bürgerhaus), Markt 2, 21509 Glinde
  • So. 04.09.2022 11:00   Zehnte Glinder Jazztage
    Skiffle Track
    Skiffle Track Die 10. Glinder Jazztage werden mit 2 Jahren Verspätung endlich Realität.
    Sie wurden komplett umgeplant, damit weder das Wetter noch etwaige Corona-Auflagen die Realisierung verhindern können.
    Alle Konzerte von Freitag bis Sonntag werden jetzt zentral im Festsaal des Marcellin-Verbe-Hauses (Bürgerhaus), Markt 2, 21509 Glinde, stattfinden.
    Der Zutritt zu allen Veranstaltungen ist ausschließlich geboosterten Personen vorbehalten.
    Sonntag, 4. September, 11 – 13:30 Uhr
    Eintritt 10 Euro (bei freier Platzwahl) – Einlass ab 10:45 Uhr
    Frühschoppen mit SKIFFLE TRACK - Die Muntermacher
    Die auch als "Muntermacher" bekannte Band bietet seit 1974 ursprüngliche Skiffle-Musik, überspringt aber auch die Grenzbereiche zu Jazz und rockigem Folk. 1974 im Cotton Club präsentierte sich "Skiffle Track" zum ersten Mal der Öffentlichkeit. Eigentlich wollte sie ein "Skiffle Treck" werden, doch ein Druckfehler bei der ersten Veröffentlichung in der Presse, machte die Band zum "Track".
    Obwohl sich die Besetzung der Band in den letzten Jahren stark verändert hat, ist Skiffle Track sich selbst und seiner Musik treu geblieben.
    Ursprünglicher Skiffle bleibt weiterhin der Kern ihres Repertoires, aber Jazz und Folksongs, ab und zu auch etwas rockig interpretiert, bereichern das Programm.
    Besetzung:
    Karin Marciniak (Banjo, Vocals), Dieter Lütz (Gitarre, Vocals), Christoph Lauff (Klarinette, Saxophone, Vocals), Jörg Zschimmer (Dobrogitarre, Banjo), André Güttler (Gitarre, Vocals), Wolfgang Ahrends (Bass), Gunther Andernach (Waschbrett, Percussion)
    Verbindliche Vorbestellungen für alle Veranstaltungen sind ab sofort über Email jazzinglinde@o-gehrken-glin.de möglich. Vorverkauf in Glinde in der Bücherkate, Dorfstr. 2 und bei EDEKA Meyer, Möllner Landstr. 24.
    Die Realisierung der 10. Glinder Jazztage verdankt das ehrenamtliche Team
    im Wesentlichen dem Hauptsponsor Amandus Kahl-Group sowie den weiteren Sponsoren Schmelzer Hörsysteme GmbH, EDEKA Meyer und dem Verein Stadtmarketing Glinde e.V.


    Anfahrt: Festsaal des Marcellin-Verbe-Hauses (Bürgerhaus), Markt 2, 21509 Glinde
  • So. 04.09.2022 15:00   Zehnte Glinder Jazztage
    Jazz & Platt
    Jazz & Platt Die 10. Glinder Jazztage werden mit 2 Jahren Verspätung endlich Realität.
    Sie wurden komplett umgeplant, damit weder das Wetter noch etwaige Corona-Auflagen die Realisierung verhindern können.
    Alle Konzerte von Freitag bis Sonntag werden jetzt zentral im Festsaal des Marcellin-Verbe-Hauses (Bürgerhaus), Markt 2, 21509 Glinde, stattfinden.
    Der Zutritt zu allen Veranstaltungen ist ausschließlich geboosterten Personen vorbehalten.
    Sonntag, 4. September, 15 – 18 Uhr
    „JAZZ & PLATT“
    Eintritt 10,- € (bei freier Platzwahl) - Einlass ab 14:45 Uhr

    ALABAMA HOT SIX - Dixie & Hotjazz
    Gepflegter Dixieland mit einem eigenen Sound ist die Visitenkarte der ALABAMA HOT SIX. Anfang der 1980er Jahre im Kreis Pinneberg gegründet, ist die Band schon seit vielen Jahren in ganz Norddeutschland zuhause und oft auch auf südlicheren Festivals zu Gast. Ihre Riffs und Bläsersätze sowie die Gesangstitel zeichnen die Band aus, die schon mehrmals in Glinde zu Gast war.
    Besetzung:
    Gunnar Thielemann (Trompete), Jörg Hohmann (Posaune), Burte Kimbrough (Klarinette, Saxophon), Horst Pantel (Banjo), Peter Schützeberg (Bass),
    Christian Hirschbrich (Schlagzeug)

    MATTHIAS STÜHRWOLDT - Der Plattsnacker
    Den plattdüütschen Part spielt der bekannte Öko-Landwirt Matthias Stührwoldt aus Stolpe im Kreis Plön, der schon als Schüler seine Lehrer nachhaltig zum Lachen brachte. Seit 1993 schreibt Matthias Stührwoldt hochdeutsche und plattdüütsche Geschichten vom Landleben, vom Trecker fahren und aus der Region. Er gehört zum Autorenteam der NDR-Reihe “Hör mal’n beten to“, schreibt für die Bauernstimme, für die TAZ und für Tina, snackt aber vor
    allem gern vor Publikum.
    Verbindliche Vorbestellungen für alle Veranstaltungen sind ab sofort über Email jazzinglinde@o-gehrken-glin.de möglich. Vorverkauf in Glinde in der Bücherkate, Dorfstr. 2 und bei EDEKA Meyer, Möllner Landstr. 24.
    Die Realisierung der 10. Glinder Jazztage verdankt das ehrenamtliche Team
    im Wesentlichen dem Hauptsponsor Amandus Kahl-Group sowie den weiteren Sponsoren Schmelzer Hörsysteme GmbH, EDEKA Meyer und dem Verein Stadtmarketing Glinde e.V.


    Anfahrt: Festsaal des Marcellin-Verbe-Hauses (Bürgerhaus), Markt 2, 21509 Glinde
  • Mo. 05.09.2022 19:30   Jazzraum Hafenbahnhof
    Gratkowski / Dhonau
    Gratkowski / Dhonau Dirk Achim Dhonau am Schlagwerk und Frank Gratkowski am Alto Saxophon, viel mehr braucht eigentlich nicht gesagt werden. Aber für die, denen die Beiden unbekannt sind –hier spielen die Großmeister des freien Jazz! Ein Konzert was im Juli 2021 schon fast geklappt hat. Und jetzt ganz und in voller Länge, das wird ein hinreißendes und nicht zu verpassendes Konzert!
    https://www.eisenrot.de/dhonau.php
    http://gratkowski.com/de/


    Anfahrt: Hafenbahnhof, 22767 Hamburg, Große Elbstraße 276
  • Mo. 12.09.2022 19:30   Jazzraum Hafenbahnhof
    Werk / Petratos / Wendler
    Werk / Petratos / Wendler Niklas Werk (git), Alex Petratos (dr), Tom Wendler (tb)
    Mit diesem Trio leben die drei Hamburger Musiker ihre Liebe zur Improvisation aus. Die seltene Besetzung ohne Bass macht es ihnen hierbei möglich jederzeit auch feste Songstrukturen mit treibenden Soli zu durchbrechen oder aber schwebende Klangfarben hervorzurufen. Auf dem Programm stehen Eigenkompositionen der Drei, die ihre Inspiration in zeitgenössischem Jazz, Avantgarde und Neuer Musik haben.


    Anfahrt: Hafenbahnhof, 22767 Hamburg, Große Elbstraße 276
  • Mo. 19.09.2022 19:30   Jazzraum Hafenbahnhof
    Subsysthem (Berlin)
    Subsysthem (Berlin) Almut Schlichting Baritonsaxophon, Sven Hinse Kontrabass
    SUBSYSTEM sind Tieftonspezialisten. Ideenreich, gewitzt und virtuos loten die beiden Musiker aus Berlin die  Möglichkeiten von Baritonsaxophon und Kontrabass aus. Die tiefen Klänge der großen Instrumente, die sonst nur selten einzeln zu hören sind, kommen in dieser Duobesetzung  voll zur Geltung.
    In den Kompositionen der beiden Musiker:innen treffen funkige Riffs, afrikanische Grooves und energetische Solos in bester Jazztradition auf folkloristische Melodien,feinsinnig gewebte Klangteppiche und skurrilen Humor. Im fließenden Übergang zwischen Improvisation und Komposition entfaltet das Duo einen Reichtum von Spielmöglichkeiten, der die minimalistische Besetzung vergessen lässt.
    Almut Schlichting und Sven Hinse spielen seit 20 Jahren in verschiedenen Bands zusammen, davon 10 Jahre im Duo Subsystem. Das Ergebnis ist eine traumwandlerische Sicherheit im Zusammenspiel, die im Dialog der beiden tiefen Instrumente in den Konzerten und auf den zwei CDs „Unterholz“ (2016) und „Schneekönig“ (2019) eindrucksvoll hörbar wird. Für Oktober 2022 ist die dritte CD geplant.
    https://www.subsystem-berlin.de/


    Anfahrt: Hafenbahnhof, 22767 Hamburg, Große Elbstraße 276
  • Mo. 26.09.2022 19:30   Jazzraum Hafenbahnhof
    Heidenreich und Gawlik mit Gästen
    Heidenreich und Gawlik mit Gästen Klaus Heidenreich (tb), Julius Gawlik (sax) mit zwei Gästen (stehen zur Zeit noch nicht fest)
    Die beiden Spitzen-Musiker aus der NDR BigBand haben einen Plan. Sie haben sich noch zwei Gastmusiker ausgebeten dem Real-Jazz zu frönen. Mit unbändigem Spielspaß treiben sie ihre Kunst auf die Spitze und uns in die Ohren. Solchen Projekten die Bühne zu bieten ist eine Spezialität vom Jazzraum und diesem Jazz-Spaß kann sich keiner entziehen –außer ihr kommt nicht.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Julius_Gawlik
    https://www.youtube.com/watch?v=_afaWx9ctdk


    Anfahrt: Hafenbahnhof, 22767 Hamburg, Große Elbstraße 276
  • Do. 29.09.2022 20:00   Serrahn Eins
    Michel Schroeder Quintett
    Michel Schroeder Quintett Die Musiker des Michel Schroeder-Quintetts lernten sich an der Hoch-schule für Musik und Theater Hamburg kennen. Nach sehr unter-schiedlichen individuellen Laufbahnen finden sie sich hier in der klas-sischen Besetzung eines Jazz-Quintetts zusammen und spielen Kompositionen des in Lübeck aufgewachsenen Trompeters Michel Schroeder. Im Laufe seines Studiums begann er für verschiedene En-sembles und Besetzungen zu komponieren. Sein Interesse besteht darin, die Grenzen des Traditionellen auszuweiten und mit unter-schiedlichen Klangkörpern zu experimentieren. Heute Abend kehrt er mit seinem Quintett zum Jazz in einer seiner ursprünglichsten Formen zurück, jedoch findet er auch hier einen ganz eigenen Ton. Sie erleben fünf gefragte und renommierte junge Musiker der norddeutschen Jazz-Szene.
    Michel Schroeder - Trompete/Komposition Lasse Golz - Tenorsax
    Leon Saleh - Drums Christian Müller - Bass Béla Meinberg - Piano

    VVK 12€ / AK 14€. Vorbestellungen zum Vorverkaufspreis über vorverkauf-serrahn1@web.de


    Anfahrt: Serrahn Eins, Serrahnstraße 1, Bergedorf