Swinging Hamburg e.V. Swinging Hamburg e.V. Main address:Klaus-Groth-Str. 11 21220 Seevetal, Germany Tel:+49 (0)4105 - 666 700
SwingingHamburg.de - Offizielle Seite des Swinging Hamburg e.V.

Donnerstag, 11.05.2017
Laeiszhalle Hamburg, 20.00 Uhr



Live from London, England...
Pasadena Roof Orchestra


Das neue Programm! "A Night of Swing Classics - Swing At Its Best"
Das Pasadena Roof Orchestra hat sein Repertoire wieder durchgeschüttelt – nicht gerührt!
Die Zutaten für den Cocktail sind: Die besten Melodien und Evergreens der 20er und 30er Jahre, virtuose Musiker, den sprichwörtlichen britisch-distanzierten Humor und eine neue CD, die nach Veröffentlichung gleich in die Jazz-Charts eingestiegen ist.

Pasadena

Seit über 40 Jahren begeistert das in England beheimatete Pasadena Roof Orchestra mit seiner Mischung aus Swing und Tanzmusik der 1920er bis 40er sein Publikum auf der ganzen Welt. Swing ist weit mehr als ein musikalisches Genre: Swing ist Lebensfreude und mitreißender Wohlklang! Seine Wurzeln liegen in den Vorkriegstanzbands und den 20er Jahren, den „Roaring Twenties“, die die späteren großen Swing-Bands inspirierten. Der Swing hat im Gegensatz zu anderen Musikrichtungen nicht nur Jahrzehnte überlebt, sondern erfreut sich heute wieder stetig zunehmender Popularität. Einen maßgeblichen Anteil an dieser Popularität hat das Pasadena Roof Orchestra.

Entstehung eines Kults:
Wir schreiben das Jahr 1969 und somit auch das Geburtsjahr des Pasadena Roof Orchestra, einem der stilsichersten und authentischsten Swing- und Tanzmusik-Orchester der Neuzeit.
Ein gewisser Bäckermeister und passionierter Musiker John Arthy macht in Manchester eine schicksalsträchtige Entdeckung. Er findet auf einem Dachboden weit über 1.000 Original-Arrangements für Swing- und Tanztitel aus der Hoch-Zeit einer vergangenen Ära! Darunter Titel wie “Puttin’ On The Ritz”, “Minnie The Moocher” und auch seinen Lieblingssong “Home In Pasadena”. Inspiriert und begeistert gründet Arthy, ein Liebhaber von Tanz- und Bandmusik der 20er und 30er, der selbst Bass und Sousaphone spielt, zusammen mit befreundeten Musikern das Pasadena Roof Orchestra und übernimmt den Posten des Bandleaders. Während eine große musikalische Karriere damit ihren Anfang nimmt, geht eine andere zu Ende, denn kurz darauf, 1970, trennen sich die Beatles.
Das Pasadena Roof Orchestra begeistert mit seiner Swing- und Tanzmusik seit mehr als vier Jahrzehnten sein Publikum rund um den Erdball. Mit viel Herz, Seele, Humor und vor allem großem musikalischen und unterhalterischen Talent.
Das Orchester, benannt nach dem Lied “Home In Pasadena” von 1923, sorgt mit virtuosen Interpretationen von original Genre-Titeln aus den 20er und 30er Jahren bis heute dafür, dass diese Musik beim Publikum mit steigender Tendenz gefragt ist. Viele Alben und lange Jahre auf Tour – das bedeutet, das Orchester hat weltweit an den verschiedensten Plätzen gespielt, in berühmten Konzerthallen und verrauchten Clubs, vor königlichem Adel und berühmten Namen.


Nr. 24 (10:55)




Am 26.5.2017 im Cotton Club Hamburg



Les Haricots Rouges - Jazz & Comedy aus Paris

"Ein Gesamtkunstwerk für Augen und Ohren", urteilt die Presse. Eine spritzige Mischung aus swingendem Jazz und Chansons, aus karibischen Rhythmen und Pariser Melodien, aus konzertanter Musik und charmantem Humor. Wenn Frankreichs berühmteste Jazzgruppe ihre kleine Show abzieht, mit stets brillantem Jazz à la New Orleans, gewürzt mit musikalischen Gags, kommen nicht nur die Jazzfans auf ihre Kosten - selbst in der TV-Show "Musikantenstadl" brachten sie das Publikum zum Mitklatschen.

LES HARICOTS ROUGES

LES HARICOTS ROUGES zeigen, das Jazz nicht nur ein Genuss für die Ohren, sondern auch für die Augen sein kann.
LES HARICOTS ROUGES (sprich "Lé Arico Ruusch", auf deutsch: Die roten Bohnen), sind benannt nach dem Lieblingsgericht Louis Armstrongs. In Frankreich haben sie Kultstatus erreicht und spielten als Vorgruppe für die Beatles, die Rolling Stones und Louis Armstrong.

Die sechs ROTEN BOHNEN sind: Pierre Jean (tp/p/voc), Jacques Montebruno (cl/voc), Christophe Deret (tb/voc), "Mumu" Huguet (bs/voc), "Roro" Congréga (bjo/voc), Michel Sénamaud (dr/voc).

20:00 Uhr - Eintritt: AK: 15.00 EUR
www.lesharicotsrouges.com
Vorverkauf: cotton-club.de



Nr. 23 (10:27)




Das neue Journal ist da



Das neue Swinging Hamburg Journal Nr. 61
ist erschienen - für Mitglieder kostenfrei.


Aus dem Inhalt:
■ Was ist damit eigentlich gemeint? (5)
■ Aus dem Jazz-Fotoarchiv von Rainer Schneider
■ 1955: Zwei historische Jazzkonzerte
■ Jazz-Pins und Anstecknadeln...
■ Das Fundstück:L Ella Fitzgerald singt deutsch
■ Nils Conrad - "Trommeln, das ist sein Leben"
■ Das Beiderbecke-Projekt von Echoes Of Swing
■ Knut Kiesewetter (1941 - 2016)
■ Der Jazz-Titel und seine Story: What A Wonderful World
■ Der Jazz-Kalender
■ Im Wandel der Zeit. Dername des Jazz
■ Traditioneller Jazz und Dixieland haben eine Chance
■ Kurt Widmann und sein Orchester 1947 in Hamburg
■ Eine Lanze für Ghost- und Repertory-Bands
■ Rod Mason (1940 - 2017)
■ Aus dem Jazz-Zeitschriften-Archiv
■ Jam-Session. Neues von "unserer Musik"

Journal 61 - Seite 1

Interesse an einer Mitgliedschaft Swinging Hamburg e.V.?
Bitte klicken Sie folgenden Link:
http://www.swinginghamburg.de/?content=mitgliedschaft


Nr. 22 (14:23)




Startseite nächste Seite >> Ende